Blog
Stubai
Stubai
Stubaier Gletscherzauber
ab € 155,00

17.10.2017 - 06.05.2018

  • 2 bis 7 Übernachtungen mit Frühstück oder Halbpension oder in einer Ferienwohnung
  • Skipass für den Stubaier Gletscher
  • Gratis Skibus im gesamten Tal
zum Angebot
Herbstskilauf 4=3
ab € 217,00

01.10.2017 - 22.10.2017
06.11.2016 - 18.12.2017

  • 4 Übernachtungen mit Frühstück
  • 4-Tage Skipass für den Stubaier Gletscher zum Preis vom 3-Tages-Skipass
  • Gratis Skibus im Stubaital
  • Gratis Skipass für Kinder (unter 10 J.)

    zum Angebot
    1. Home   »  
    2. Aktivitäten   »  
    3. Klettern

    Klettern im Stubaital

    Kaum ein anderes Tal in Tirol bietet eine solche Menge und Vielfalt an Klettermöglichkeiten wie das Stubaital. Aufgrund seiner hochalpinen Schönheit und optimalen Bedingungen ist das Stubaital ein Dorado für Klettersteiggeher.

    Beim Großteil der freien Keltterrouten im Bereich Kalkkögel und Pinnistal handelt es sich um sehr ernsthafte Routen mit schwierigen Absicherungsmöglichkeiten, in teils nicht zuverlässigem Fels. Diese Touren bleiben den sehr erfahrenen Alpinkletterern vorbehalten.

    Der Sportkletterer finden in den versicherten Klettergärten des Stubaitales DAS besondere Erlebnis.

    Einige bohrhakengesicherte Mehrseillängenrouten und eine Vielzahl an anspruchsvollen alpinen Kletterrouten findet man im Stubai.

    Im Winter schätzen die Bergsportler besonders das Eisfallklettern. Die Eisfälle im Pinnis- und Unterbergtal zählen zu den bedeutendsten Eistouren Österreichs.
    Anfänger probieren die Sportart am Eikletterturm am Stubaier Gletscher, gerne auch bei einem Kurs, den die Stubaier Bergführer anbieten.

    Im Winter kann man in der Kletterhalle in Fulpmes kraxeln.

    Der Adventure Park in Fulpmes , der größte Hochseilgarten in Tirol, bietet 130 Übungen in 13 Parcours, wo Kinder ebenso viel Spaß haben wie Profisportler, denn ab und zu können Sie dort auch die Skisprungstars des Stubaitales Gregor Schlierenzauer oder Andreas Kofler treffen.

    Klettersteige im Stubaital | Sommerurlaub in Tirol

    Klettersteige

    Im Stubaital finden interessierte Bergsportler eine stattliche Anzahl an Klettersteigen. Klettersteigneulinge sowie...

    mehr

    Sportklettern

    Kann man gefahrlos an einer natürlichen Felswand oder an einer Staumauer hochklettern? Im Stubaital ist noch viel mehr...

    mehr

    Mehrseillängen

    Zahlreiche Mehrseillängen-Touren im Stubai bescheren unvergessliche Erlebnisse...

    mehr
    Hochseilgarten im Stubaital | Sommerurlaub in Tirol

    Hochseilgarten

    Action, Adrenalin und Fun stehen am Programm des ersten Adventure Parks in Tirol bei Fulpmes. Über 130 unterschiedliche...

    mehr
    Ob am 20 m hohen Eiskletterturm am Stubaier Gletscher oder nach Möglichkeit an den Eisfällen des Grawa Wasserfalls und des Pinnistalfalls – Sie werden unvergessliche Eindrücke mit nach Hause nehmen.

    Eisklettern

    Das Stubaital ist reich an Wasserfällen. Einige davon wie der Grawa Wasserfall und der Pinnistalfall eignen sich bestens...

    mehr
    Eine 60 m² große Boulderwand rundet das Kletterangebot im Stubai ab. Leihausrüstungen sind vorhanden.

    Klettern in der Halle

    In der Sportkletterhalle Fulpmes können Kletterbegeisterte ihrer Leidenschaft auch im Winter nachgehen...

    mehr

    Bergsportschulen & Bergführer

    Sicher in die Bergwelt - Ausgebildete Bergführer bringen Ihnen die herrliche Bergwelt näher, entführen Sie in unberührte Täler und führen Sie auf die höchsten Berge.

    mehr Informationen

    Hinweis für Kletterer

    Die Klettersteige, Kletterrouten und Klettergärten des Stubaitals befinden sich in hochalpinem Gelände. Es ist mit hochalpinen Gefahren zu rechnen. Die hier gezeigten Darstellungen der Kletterrouten und Klettersteige sind für eine Tourenplanung nicht ausreichend. Es ist jedenfalls erforderlich sich über Schwierigkeitsgrad der Tour, Anforderungen an den Kletterer sowie Routen- und Steigbeschaffenheit zu informieren bevor eine Klettertour angetreten wird. Die Kletterrouten und Klettersteige werden teilweise von den Bergführern instand gehalten. Diese übernehmen jedoch keine wie immer geartete Haftung für Unfälle auf den Klettersteigen und im alpinen Gelände. Bei widrigen Verhältnissen (Schnee, Sturm, Nebel etc.) werden die Klettersteige und –routen erheblich anspruchsvoller bzw. unbegehbar! Bei Gewitter droht Lebensgefahr. Wir empfehlen eine persönliche Tourenberatung in den Bergführerbüros. 

    Sollte ihnen eine Beschädigungen an einem Klettersteig/Klettergarten auffallen, bitten wir um eine Meldung in den Bergführerbüros oder beim Tourismusverband. Danke!

    Vorfreude auf den Gletschersommer

    Kaum ist die Skisaison bei uns beendet, freuen wir uns schon auf die nächste! Aber davor steht erst einmal der Gletscher-Sommer an! Der ist mit knapp 3 Monaten...

    Alexandra Engels

    Im Stubaital gibt es Kobras!

    Was? Das glauben Sie nicht? Okay, zugegeben: es sind keine echten, lebendigen Kriechtiere, die zubeißen, giftig sind und man von Schlangenbeschwörern oder Zoos...

    Michael Gstrein
    Suchen & Buchen