Elfer Nordwand

Klettersteig durch die Nordwand des Neustifter Hausberges, schöner Tiefblick nach Neustift.

Charakteristik:
Sehr luftiger und interessanter Klettersteig, der ideal mit dem schönen und empfehlenswerten "Elferkofelklettersteig“ verbunden werden kann. Der Steig führt im mittleren Teil links einer imposanten Schlucht aufwärts und erreicht anschließend von Süden her über die steile Gipfelwand den Westl. Elferturm. Steinschlaggefahr im Bereich der Schluchtüberquerung. Mit Seilsicherung auch für klettersteigerprobte Kinder geeignet

Schwierigkeit: Sehr schwierig. Groß­teils C, eine Passage D, einige kurze Kletterstellen 1+ und 2-

Bes. Gefahren: Im Frühsommer oft noch Altschneereste

Beste Jahreszeit: Juni - Oktober

Zeiten / Höhenunterschiede:
Zustieg .............. 1-1,5 Std. / 460 Hm
Klettersteig ....... 1 h / 220 Hm
Abstieg .............. 1-1,5 Std. / 680 Hm

Exposition: Nordwest

Ausrüstung: Klettersteigset, Helm, mittel­feste Bergschuhe, Sicherungsseil für Kinder oder Klettersteigeinsteiger.

Talort / Info: Neustift im Stubaital, 993 m, Tel: +43 (0)501881-0

Ausgangspunkt: Bergstation des Elferliftes, 1800 m

Stützpunkt: Elferhütte, 2004 m, Rest. Nächtigungsmögl., bewirtschaftet Juni bis Okt.; Tel. +43 (0)5226-2818

Anreise: Von Innsbruck über die Brenner-Autobahn A13 (Maut) oder auf der Bundesstraße zur Abzweigung ins Stubaital und nach Neustift im Stubaital, zur Talstation der Elferlifte (Hinweistafeln), gr. Parkplatz.

Bahn / Bus: Bhf. Innsbruck, Bus nach Neustift.

Zustieg:
1-1,5 Std. Von der Bergstation der Elferlifte und in 25-30 Min. entlang eines bequemen Serpentinenweges zur Elferhütte. Südlich in Richtung Elferkofel weiter, bis nach weiteren 20-25 Min. der Zustiegsweg zur Nordwandroute (Tafel: „Nordwand-Kletterroute“) rechts abzweigt. Auf einem durchwegs gelb markierten Steiglein („Gamssteig“) quert man die steilen Flanken unterhalb der Elfertürme bis zu einem Schrofen­rücken. Von hier hat man bereits einen guten Einblick in die markante Nordschlucht. Auf dem hier abzweigenden, gelb markierten Steiglein (südwestlich führt der Weg weiter zum Zwölfernieder-Sattel) gerade und linkshaltend aufwärts zum Beginn der Sicherungen. Routen- / Steigverlauf: Siehe Anstiegsskizze.

Abstieg:
1-1,5 Std. Die Gipfelwand wieder abklettern zur Scharte, hinter einem großen Klemmblock hindurch und kurz abklettern (1+) zu einem steilen Kamin. Diesen abwärts (C/2-), ein Band queren (A/B) und kurzer Gegenanstieg zum Elfersattel (Wegweiser). Nun entweder wieder nördlich zurück zur Elferhütte und zur Bergstation, oder idealerweise den „Elfer­kofel-Klettersteig“ (B bis C/2-, Überschreitung) weiter zur Zwölfernieder-Scharte.

Topo Elfer Nordwand