Blog
Stubai
Stubai
Starke Genüsse im Stubai
ab € 99,00

01.06.2018 - 30.09.2018

  • 3,4,5 oder 7 Übernachtungen
  • 2,3,4 oder 6 Genuss-Gutscheine, je nach Aufenthaltsdauer
  • Teilnahme am Wochenprogramm
  • 1 geführte E-Biketour (Mi), Verleih E-Bike nicht inklusive

jetzt buchen
Stubai Super Card Package
Stubai Super Card Package - Wanderurlaub in Tirol miti gratis Bergbahnen!
ab € 199,00

26.05.2018 - 14.10.2018

  • 7 Übernachtungen mit Frühstück
  • Stubai Super Card
  • Stubaier Wanderkarte
  • Eintritt zu den Veranstaltungen des Stubaier Musikkarussells
  • 1 geführte E-Biketour
  • 4 geführte Wanderungen

jetzt buchen
  1. Home   »  
  2. Aktivitäten   »  
  3. Wandern   »  
  4. Naturschauplätze   »  
  5. Pfarrach

Pfarrach

Die Wiesen unterhalb des Ampfersteins, der Saile und dem Jochkreuz werden schon lange von Hirten genutzt, um ihr Vieh dort weiden zu lassen. Untrügliche Zeichen für dessen Anwesenheit sind der Hirtensteig, er führt vom Telfer Ortsteil Plöven bis zur Pfarrachalm, und der Naturschauplatz Marchraste, der von ihnen entdeckt worden ist. Auch heute ist die Umgebung noch beliebtes Grasland für Schafe und Kühe. Kein anderer Ort im näheren Umfeld wäre nach den langen Aufstiegen besser als Rastplatz geeignet. Während sich die Tiere an den saftigen Wiesen satt futtern können, genießen ihre Aufpasser die wunderschöne Aussicht auf das Stubaital, stärken sich ebenfalls mit einer Jause oder halten noch ein Nickerchen. Um diesen Ort immer wieder finden zu können und auch als Orientierungshilfe haben die Hirten ein kleines Kreuz aufgestellt, ihn sozusagen markiert. Der Name „Marchraste“ hieße im Hochdeutschen „markierter Rastplatz“ und setzt sich auch aus diesen Eigenschaften zusammen: „markieren“ – im Dialekt „marchen“ – und „ausrasten“.

Allzu lange dürften sich die Hirten in früheren Zeiten jedoch nicht hier oben aufgehalten haben. Es ging nämlich die Sage der „Hexen von der Saile“ um. Sie erzählt, dass sich nicht unweit von hier jeden Donnerstag Hexen zum Hexensabbat versammelten und schreckliche Unwetter zusammenbrauten.

Tour: TELFES – PFARRACHALM – NATURSCHAUPLATZ PFARRACH – TELFES

Start- und Endpunkt: Telfes, Ortsteil Kapfers (1.090 m)

Gehzeit: 4 ½ Stunden

Höhendifferenz: 930 Hm

Einkehrmöglichkeiten: Pfarrachalm (1.740 m)

ANFAHRT / AUSGANGSPUNKT
Direkte Busverbindung nach Telfes. In Telfes durch das Dorf aufwärts zum Ortsteil Kapfers. Kurz nach dem Hotel Oberhofer biegt man links ab und erreicht nach wenigen Metern einen öffentlichen Parkplatz.
TOURENBESCHREIBUNG
Der Aufstieg zur Pfarrachalm kann entweder über den Forstweg oder den Hirtensteig (hier beschrieben) erfolgen. Zunächst führt der Weg entlang der Forststraße immer geradeaus bis zur ersten Kehre. Dort biegt man nach links ab und erreicht nach einem kurzen Marsch den Einstieg des Hirtensteiges. Nun geht es steil ansteigend weiter bis man schlussendlich wieder zum Forstweg gelangt und von dort die Pfarrachalm erreicht (Gehzeit: ca. 2 Stunden). Von der Pfarrachalm aus erreicht man über den Wandersteig in Richtung Saile / Nockspitze in ca. 15 Minuten den Naturschauplatz Pfarrach. Der Rückweg entweder über den Aufstiegsweg oder dem Forstweg.

Suchen & Buchen