Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Hotellerie (2006)

Rechtsverhältnis Hotelier-Gast: AGBH 2006

Im Verhältnis des Hoteliers zu seinen Gästen, die direkt beim Hotelier und nicht über ein Reisebüro oder einen Reiseveranstalter gebucht haben, sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Hotellerie 2006 (AGBH2006) von Bedeutung. Voraussetzung dafür ist die nachweisliche Vereinbarung dieser AGBH zwischen Hotelier und Gast im Rahmen des Beherbergungsvertrages.

Wurde zwischen dem Hotelier und dem Gast keine Regelung betreffend der Allgemeinen Geschäftsbedingungen getroffen, dann können laut OGH die AGBH als echte Verkehrssitte herangezogen werden und somit bei der Vertragsauslegung dienen. Diese gehen dann dem dispositiven (zwingendem) Recht des Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuches (ABGB) vor.

Quelle: Wirtschaftskammern Österreich WKO

agbh-CZ.pdf
AGBH 2006 - Tschechisch
Größe: 155 KB | Format: pdf
Download
agbh-DE.pdf
AGBH 2006 - Deutsch
Größe: 45 KB | Format: pdf
Download
agbh-EN.pdf
AGBH 2006 - Englische
Größe: 40 KB | Format: pdf
Download
agbh-FR.pdf
AGBH 2006 - Französisch
Größe: 38 KB | Format: pdf
Download
agbh-IT.pdf
AGBH 2006 -Italienisch
Größe: 39 KB | Format: pdf
Download
agbh-NL.pdf
AGBH 2006 - Niederländisch
Größe: 41 KB | Format: pdf
Download
agbh-PL.pdf
AGBH 2006 - Polnisch
Größe: 164 KB | Format: pdf
Download

Nützliches für ihren Aufenthalt im Stubaital

Im Stubai tut sich so einiges

Damit Sie von den Neuigkeiten des Tales erfahren, auch wenn Sie gerade nicht hier Urlaub machen, gibt es unseren Newsletter.