Alpeiner Wasserfall und Aperer Turm

Das Wichtigste auf einen Blick

Routenlänge
8.82 km
Gesamtzeit der Route
09:23 h
Höhenmeter Bergauf
1291 hm
Höhenmeter Bergab
81 hm
Höchster Punkt
2966 hm
Schwierigkeit
Schwer
Anfahrt mit Öffis:
Ab Hauptbahnhof Innsbruck direkte Busverbindung nach Neustift im Stubaital. Haltestelle Milders.
Anfahrt mit Auto:
Von der Olympiastadt Innsbruck erreichen Sie das Stubaital über die Brennerautobahn (Europabrücke), Ausfahrt Schönberg und weiter nach Neustift. Im Ortsteil Milders biegen Sie in das Oberbergtal ein. Am Talende befindet sich die Almwirtschaft Oberiss.
Parken:
Kostenpflichtiger Parkplatz bei der Oberissalm.
Startpunkt:
Oberiss
Endpunkt:
Aperer Turm
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Höhenprofil

Beschreibung

Die Urgewalt der Bergbäche erleben.
Der Alpeiner Wasserfall sowie der wild und wuchtig ins Tal stürzende Alpeiner Bach gehören zu den schönsten Wasserplätzen in den Stubaier Alpen. Die Bergwanderung weiter zum Gipfel des Aperen Turms führt an einem tiefgrünen Gletschersee vorbei, hinauf zu einem der schönsten Aussichtsberge des Stubaitales.Von der Oberissalm auf schönem Wandersteig zur Franz Senn Hütte folgen wir dem ebenen Talboden hinein in das tief eingeschnittene Trogtal. Wo der Talboden endet, führt der Weg linkshaltend genau zu den Steilstufen am Alpeiner Bach. Der Wasserfall liegt etwas oberhalb vom Weg, kann aber von hier aus gut gesehen werden. Der Weiterweg zum Gipfel ist eine richtige Bergtour. Vorbei an den blumenübersäten Bäden des Gletschervorfeldes führt der ausgezeichnet angelegte Weg über Moränen und blockiges Gelände hinauf in eine großartige alpine Umgebung. Unvermutet sehen wir auf einem Moränenkamm den türkisgrün schillernden Gletschersee. Nach einer kurzen Steilstufe ist der herrliche Aussichtsgipfel erreicht. Gehzeit ca. 4,5 Stunden. Zur Einkehr laden die Franz Senn Hütte, die Alpeinalm Oberissalm und die Almwirtschaft Oberiss.