dialekt-tirol-urlaub-stubai

Blogger-Kollegin Sabrina hat mir wieder ein paar Dialekt-Worte zum Rätseln geschickt: Letzer Tuttn, Panzn, Taxn, Spinnawetta und Umassa. Ich musste wirklich grübeln, aber schließlich war mir alles klar. Es ist Zeit für eine kleine Geschichte: Da sitzt du abends auf dem Sofa und denkst an nichts Böses.

Du hattest einen harten Tag und willst dir nun einen guten Schluck Wein gönnen. Beim Blick in die Flasche stellst du aber erschrocken fest: „Da ist ja nur noch ein letzer Tuttn drin!“ Fest entschlossen, dich nicht so leicht geschlagen zu geben, schwingst du deinen dicken Panzn aus den Kissen und machst dich auf den Weg zum Supermarkt.

Vor der Tür merkst du, dass es in Strömen regnet: „Bei so einem Spinnawetta nehm ich lieber a Taxn.“ Als du nach einer gefühlten Ewigkeit endlich wieder mit deinem hart verdienten Glas Wein auf dem Sofa sitzt, wird die klar: „Es wird Zeit, den Keller mit einer Umassa Weinflaschen aufzufüllen.“

Na Sabrina, wie war ich? Bin schon gespannt auf deine Auflösung.

Sie haben meine bisherigen Mundart-Deutungen verpasst?
Diese können Sie samt Auflösungen hier nachlesen:

STUBAIERISCH „FREI SCHNAUZE“ – TEIL 1 
STUBAIERISCH „FREI SCHNAUZE“ – TEIL 2
STUBAIERISCH „FREI SCHNAUZE“ – TEIL 3
STUBAIERISCH „FREI SCHNAUZE“ – TEIL 4

back