Blog
Stubai
Stubai
Stubaier Gletscherzauber
ab € 155,00

17.10.2017 - 06.05.2018

  • 2 bis 7 Übernachtungen mit Frühstück oder Halbpension oder in einer Ferienwohnung
  • Skipass für den Stubaier Gletscher
  • Gratis Skibus im gesamten Tal
zum Angebot
Herbstskilauf 4=3
ab € 217,00

01.10.2017 - 22.10.2017
06.11.2016 - 18.12.2017

  • 4 Übernachtungen mit Frühstück
  • 4-Tage Skipass für den Stubaier Gletscher zum Preis vom 3-Tages-Skipass
  • Gratis Skibus im Stubaital
  • Gratis Skipass für Kinder (unter 10 J.)

    zum Angebot
    1. Home   »  
    2. Aktivitäten   »  
    3. Wandern   »  
    4. WildeWasserWeg   »  
    5. Etappe 2

    Etappe 2:
    Grawa Wasserfall - Sulzenau Alm - Sulzenauhütte

    Gehzeit: 2 ½ Stunden
    Höhenmeter: 660 hm
    Distanz: ca. 4 km

    Highlights: Grawa Wasserfall, Sulzenautal, Sulzenaufall
    Einkehrmöglichkeiten: Grawa Alm, Sulzenau Alm, Suleznauhütte

    Die zweite Etappe des WildeWasserWeges führt unmittelbar bei der Aussichtsplattform beim Grawa Wasserfall weiter über den alten Almsteig: direkt, steil, schnörkellos. Hier ist Trittsicherheit, gute Kondition und vor allem, aufgrund der Nässe des Bodens, gutes Schuhwerk gefragt. Entlang des Aufstiegs kann der Grawa Wasserfall an zwei weiteren Aussichtspunkten - einer auf Höhe eines turbulenten Tosbeckens, der zweite direkt über der ausgesetzten Abbruchkante hautnah erlebt werden. Hier können die Kräfte des Wassers unmittelbar bestaunt und das Beben des Wasserfalls und dessen Gischt auf der Haut gespürt werden.

    Nach etwas mehr als einer Stunde Gehzeit erreicht man das Sulzenegg (1800m) von wo es fast eben durch den gewaltigen, von den 3 Wasserfällen und reich verzweigten Mäandern geformten und dominierten, Talkessel mit Gletscherblick  zu Sulzenaalm geht.

    Von der idyllisch gelegenen Almhütte leitet der Weg ganz nah an den Fußpunkt des mächtigsten der 3 Wasserfälle – dem Sulzenaufall. Wie ein silberner Pfeil schießt das Wasser dieses einzigartigen Wasserfalles in einer dünnen Schneise über 200 Meter schnurgerade hinunter auf den wunderbar grünen Almboden der Sulzenaualm. Besonders am frühen Nachmittag glitzert der Wasserfall in allen Facetten, zischt und stiebt und macht zum Abschluss noch einen wunderbaren Wasserpilz.

    In gemütlichen Serpentinen geht es weiter zur Sulzenauhütte, die wie ein Adlerhorst mit großartigem Ausblick direkt über einer felsigen Abbruchkante auf einem schönen, ebenen Boden steht.

    WildeWasserWeg - Wandern entlang Wilder Wasser!
    Suchen & Buchen