2017_18 Schlick 2000 Panoramabahn Bergstation_web_final

Mit einer komfortablen 4er Panoramasesselbahn, zwei neuen Pisten sowie jeder Menge neuer Beschneiung starten wir im Skizentrum Schlick 2000 am 02. Dezember 2017 in die neue Skisaison!

Manche liebten ihn, manche hassten ihn. Aber garantiert jeder Gast kannte ihn – den Kreuzjoch-Schlepplift. Für nicht geübte Skifahrer stellte er stets eine Herausforderung dar und an Komfort fehlte es weit. Fast schon einen Muskelkater konnte man von solch einer Schleppliftfahrt bekommen. Hatte irgendwie auch seinen Charme. Trotzdem hatte auch unser Kreuzjoch-Schlepplift irgendwann ein Ablaufdatum. Dieses war nun, nach bereits 40 Wintersaisonen, fällig. Als dann in unserem Nachbarskigebiet die Bauarbeiten besiegelt wurden und die 4er Panoramasesselbahn zum Kauf stand, war man sich in der Schlick 2000 einig: Der Schlepplift wird ersetzt!

Bereits seit August wird nun fleißig an der Umsetzung der neuen 4er Panoramasesselbahn gearbeitet. Erdrutsche, verfrühte Schnee- und baustellentypische Zwischenfälle kosten teilweise einiges an Nerven und Zeit.

Bauarbeiten - ein Blick von obenNeue Abfahrten entstehenExperten im Einsatz

Doch wenn die neue Bahn Anfang Dezember in Betrieb geht, erwartet unsere Gäste eine schnellere und komfortablere Aufstiegsmöglichkeit zur Bergstation und dem Panorama Restaurant Kreuzjoch sowie eine auf 2.000 Personen/Stunde erhöhte Förderkapazität. Die Höhendifferenz von 199 Meter und die Bahnlänge von 577 Meter überwindet man in der neuen Bahn in 3 Minuten und 40 Sekunden. Zusätzlich sorgt das Förderband für einen angenehmen Einstieg.

Durch den Wegfall des Schlepplifts entstand dann die Idee, die ehemalige, nahe der Falllinie verlaufende Trasse, als neue schwarze Piste auszubauen und somit die Attraktivität der neuen Sesselbahn zu steigern. Zusätzlich wurde eine neue rote Piste vom Kreuzjoch bis zur Talstation der neuen Sesselbahn realisiert. Die beiden Pisten – der schwarze Panoramaschuss sowie die rote „Hohes Laub“-Abfahrt – sorgen mit einer Länge von 600 und 800 Metern sowie flächendeckender Beschneiung in der kommenden Wintersaison für noch mehr Pistenvergnügen. Denn während die schwarze Abfahrt das Können von Skivereinen und ambitionierten Skifahrern herausfordert, lädt die neue rote Piste zu genussvollen Schwüngen ein.

Vor den Kalkkögeln tut sich wasNeue Abfahrten wartenPanoramabahn Talstation

Und dank der neuen Beschneiung, kommen Wintersportler und Schneeliebhaber im Skizentrum Schlick 2000 auch in schneearmen Zeiten voll auf ihre Kosten. Für noch mehr Schneesicherheit sorgt nämlich die neue Beschneiung auf den Pisten 3a (Kanonenrohr), 4a (Zirbenschuss) und 4c (Burgstall-Abfahrt) sowie die Beschneiungserweiterung auf der Piste 2 (Mitterjoch-Abfahrt).

Am Samstag, den 09. Dezember 2017, heißen wir die neue Skisaison mit unserem Winter-Warm-Up ab 11:00 Uhr an der Bergstation Kreuzjoch offiziell Willkommen. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit DJ-Party, Skitest, Perfektionstraining, Pistenbully zum Anfassen sowie kostenlosen Schmankerln vom Panorama Restaurant Kreuzjoch bietet die ideale Gelegenheit um die neue 4er Panoramasesselbahn sowie die beiden neuen Pistenflächen auf Haut & Nieren zu testen. 😉

Bildnachweis: Schlick 2000, Harry Putz

back