elferbahnen-christophmalin-startrampe zweizweier

Wenn eines auf den Elfer in Neustift zutrifft dann, dass es der Actionberg im Stubai ist. Auf seinem Rücken starten Paragleiter und Drachenflieger, schrauben sich über seine zerklüfteten Gipfel in die Höhe und werden dabei von Kletterern und Bergsteigern, die gerade am Felsen hängen, beobachtet. Seit letztem Jahr stillen nun auch noch Downhillbiker ihren Adrenalinhunger an ihm. Sollten diese außerdem ein Faible für Zahlen haben, so können sie sich am EinsEinser- und dem neuen ZweiZweier-Trail gleich doppelt freuen.

Der Elfer war schon immer für Zahlenspiele gut. Heißt er doch so weil die Sonne um elf Uhr über seinem Gipfel steht. In seinem Rücken steht der Zwölfer, der auch wegen dem Lauf der Sonne so heißt. Angelehnt an seinen Namen und weil es der erste Singletrail im Stubai war, ist dann der EinsEinser-Trail entstanden. Da eins und eins bekanntlich zwei ist, liegt es auf der Hand die zweite Strecke, die am 26. August eröffnet worden ist, ZweiZweier zu nennen.

Wie sich der 3,5 Kilometer lange Trail, bei dem laut Streckendesigner Christian „Picco“ Piccolruaz der „Flow“ im Vordergrund steht, zu fahren ist, hat Matteo für uns getestet. Im Video nimmt er euch mit auf seinem Ritt, bei dem ihr dann gleich erfahrt womit ihr am ZweiZweier rechnen könnt.

back