Von Juni bis Oktober bieten unterschiedliche Unternehmen, Almen und Bauern des Stubaitals Führungen durch deren Erzeugerbetriebe an. Das Verköstigen der vielen Leckereien kommt dabei natürlich auch nicht zu kurz. Unter dem Motto „Sehen – Hören – Schmecken – Riechen – Fühlen“ kann jeden Tag ein neues Kulinarik-Highlight entdeckt werden. Mittels eigens entwickelten Genuss-Gutscheinen dürfen verschiedenste Köstlichkeiten konsumiert werden, man wird über die Herstellung von Käse, Schnaps, Speck und Honig informiert aber auch in die Geheimnisse des Stubaier Handwerks eingeweiht.

Einen Teil dieses Genussprogramms habe ich schon mal ausprobiert und da bin ich beim Schnapsbrenner Anton Rogl in Fulpmes zu Besuch gewesen. Ein Kamerateam hat mich dabei begleitet und gemeinsam haben wir Anton über die Schulter geschaut bzw. hat er uns einen kleinen Crash-Kurs in Sachen Schnapszubereitung und – ganz wichtig – der Schnapsverkostung gegeben.

Was er uns dabei verraten hat, könnt ihr euch in dem Kurzvideo anschauen.

Prost!

back