Der Stubaier Höhenweg

8.000 Höhenmeter in 8 Tagen

Der Stubaier Höhenweg ist einer der schönsten Höhenwege der Alpen. Mit fast 100 km Länge und über 8.000 Höhenmetern stellt der Stubaier Höhenweg aber auch entsprechende Anforderungen an die Bergsteiger. Trittsicherheit, Grundkondition, Schwindelfreiheit und die richtige Ausrüstung sind Voraussetzungen um die Bergwelt des Stubaitales von ihrer schönsten Seite kennenzulernen.

Der Stubaier Höhenweg  führt ausschließlich durch alpines Gelände und ist teilweise mit Stahlseilen gesichert. Diese, wenn auch kurzen Kletterpassagen kommen einfachen Klettersteigen gleich und sollten nur von trittsicheren Bergsteigern mit mehrjähriger Bergerfahrung und einer den Anforderungen der Route entsprechenden Bergausrüstung begangen werden. Besonders bei schlechtem Wetter erhöht sich die Schwierigkeit am Höhenweg deutlich.

Gletscher müssen während des gesamten Weges weder betreten noch gequert werden, jedoch ist besonders zu Saisonbeginn mit steilen Altschneefeldern zu rechnen. Informieren Sie sich stets über die aktuellen Wetterverhältnisse und berücksichtigen Sie diese in Ihrer Tourenplanung und denken Sie daran, dass im Hochgebirge Wetterstürze binnen kurzer Zeit auftreten können.

Die Hütten

Lernen Sie die 8 Hütten des Stubaier Höhenweges kennen...

zu den Hütten

Zustandsbericht

Aktuelle Informationen zum Zustand der Etappen des Stubaier Höhenweges werden von den Stubaier Bergführern auf Facebook veröffentlicht...

Zustandsbericht

Die Etappen

Die Etappen des Stubaier Höhenweges führen über einmalige Landschaften mit traumhaften Panoramen…

zu den Etappen

Sonderinfo 2018 - Umbau Regensburger Hütte

Auf der Neuen Regensburger Hütte finden im Sommer 2018 umfangreiche Umbauarbeiten statt. Der Neubau des Nebengebäudes und umfangreiche Modernisierungsarbeiten sorgen in Zukunft für mehr Komfort und Sicherheit.
Die Hütte ist trotz der Bauarbeiten im Juli und August 2018 geöffnet. Verständlicherweise ist aber mit Einschränkungen zu rechnen. Besonders die Anzahl der zur Verfügung stehenden – wenigen – Schlafplätze kann die Tourenplanung am Stubaier Höhenweg erschweren.
Für den Fall, dass sie auf der Neuen Regensburger Hütte nicht unterkommen können, würden wir folgende Variante empfehlen:

Alternativvarianten

Bergwege Gütesiegel

Der Stubaier Höhenweg trägt das Tiroler Bergwegegütesiegel. Er muss nicht in einem Stück erwandert werden. Er kann natürlich auch etappenweise begangen werden. Die Besonderheit des Stubaier Höhenwegs besteht darin, dass es von jeder Hütte Auf- bzw. Abstiegsmöglichkeiten ins Tal gibt. Mit dem guten Netz an öffentlichen Bussen erreichen Sie die Aufstiege zu den Hütten des Höhenwegs. Nach dem Abstieg kommen Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wieder an Ihren Ausgangspunkt zurück. Die bestens bewirtschafteten Hütten am Höhenweg dienen als Stützpunkte zum Übernachten und Einkehren. Auskünfte über die nächste Etappe, Wegbeschaffenheit, Wetterprognosen etc. erhalten die Wanderer von den Hüttenwirten persönlich.

Die 8 Hütten

Stubaier Höhenweg

8000 Höhenmeter in 8 Tagen

01.06.2018 - 30.09.2018
  • Übernachtungen in Mehrbettzimmern auf den Hütten
  • Frühstück und Abendessen
  • Stubaier Wanderkarte
ab € 475,-