Zuschauerpunkte

OHNE SUPPORT IST EIN TRAILRUN KEIN TRAILRUN!

Um die TeilnehmerInnen entlang der Strecke optimal anzufeuern empfehlen wir folgende Hotspots am Kalkkögeltrail:

Im Zentrum von Telfes wird das Rennfeeling den ganzen Tag spürbar sein. Das Lauffest findet von 7:30 Uhr bis 18:30 Uhr statt, anschließend wird im Festzelt bei Livemusik gefeiert. Parken beim Stubay – Beschilderung beachten.

Nur wenige Meter unterhalb der Schlickeralm bietet der Panoramsee eine tolle Gelegenheit die Läufer anzufeuern. Vor der Kulisse des Namensgebers Kalkkögel lassen sich tolle Fotos schießen.

Erreichbar vom Tal in ca. 2 Std. bzw. ab der Mittelstation Kreuzjochbahn in ca. 45 Min. Empfehlenswert ist es bis hierhin mit dem Bike/E-Bike zu fahren, dann schaffen Sie auch noch die Zieleinläufe in Telfes.

Durchlaufzeiten:
K42 – 08:08 bis 9:06 Uhr
K16 – 11:44 bis 12:48 Uhr

Bei der Schlickeralm kommen die LäuferInnen des K42 ein zweites Mal vorbei, die Durchlaufzeit wird zwischen 9:55 bis 12:53 Uhr liegen.

Während in den letzten Jahren hier das Ziel des Schlickeralmlaufs erreicht war, geht es für den Marathontrail jetzt weiter in Richtung Sennjoch und Starkenburgerhütte.

Durchlaufzeiten: 8:44 bis 10:48 Uhr

Erreichbar vom Tal über verschiedene Wanderwege in ca. 2,5 Std. oder mit der Kreuzjochbahn, erste Bergfahrt 9:00 Uhr

Die Starkenburger Hütte markiert den südlichsten Punkt des Kalkkögeltrails K42. Ab hier sind die Läufer gut im nächsten Aufstieg zu beobachten, generell sollte man sich Zeit für die herrliche Rundumsicht auf die Stubaier Gipfel nehmen.

Wegbeschreibung:
Von Neustift in ca. 3-4 Std. erreichbar, tolle Bikeroute über die Galtalm.

Durchlaufzeiten:
9:14 bis 11:44 Uhr

Während die LäuferInnen des K16 bereits kurz vorher (Issa) zur Pfarrachalm laufen, fehlen den StarterInnen des K42 am Hals nur noch 400 HM bis zur Saile. Die Durchlaufzeiten werden mit 10:49 bis 13:59 Uhr errechnet.

Danach schnell in Richtung Sailenieder wechseln, hier seht ihr die Läufer:innen beim schnellen Downhill von der Saile, Durchlaufzeit Sailenieder 11:14 bis 15:00 Uhr.

Von der Pfarrachalm lässt sich sehr viel von beiden Strecken beobachten. Mit einem Fernglas sieht man die Läufer:innen auf dem letzten Teilstück des Gloatsteiges. Die StarterInnen des K16 kommen direkt danach an der Pfarrachalm vorbei, ehe es auf den letzten Downhill nach Telfes geht. Jene des K42 können auf dem Aufstieg zum Hals bzw. der Saile beobachtet werden und kommen dann ebenfalls zur letzten Labestation an der Pfarrachalm.

Wegbeschreibung:
Die Pfarrachalm ist von Telfes in ca. 2 Std. auf verschiedenen Wegen erreichbar, ab der Mittelstation Froneben brauchen Sie ca. 3 Std. Empfehlenswert ist es die Pfarrachalm mit dem Bike zu erradeln, so können Sie ihre Favoriten auch noch beim Zieleinlauf in Telfes anfeuern.

Durchlaufzeiten:
K16 – 12:25 bis 14:00 Uhr
K42 – 11:24 bis 15:14 Uhr

Nützliches für den Kalkkögeltrail