Gemeinsam sorgenfrei ins Skivergnügen!

Vieles hat sich verändert und die kommende Wintersaison wird sich anders gestalten als die Jahre zuvor. Eines ist aber gleichgeblieben: Skifahren ist Bewegung an der frischen Luft und somit erwiesenermaßen gesund für Körper und Geist. Auch mit Abstand kann man ordentlich Vitamin D tanken und die klare, frische Bergluft genießen.

Die Länge des ausgestreckten Skisteckens ist übrigens ein guter Anhaltspunkt zum Abstandhalten, denn wir können alle unseren Beitrag leisten, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern.

Damit wir gemeinsam und sorgenfrei den Tiroler Bergwinter genießen können, haben wir alle notwendigen Maßnahmen gesetzt und untenstehend übersichtlich zum Nachlesen zusammengefasst.

 

Mindestens 1 Meter Abstand zu anderen Personen halten.

Mund-Nasen-Schutz in Gondeln und geschlossenen Räumen.

Regelmäßig Händewaschen und Desinfizieren.

Husten und Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch.

Auf Händeschütteln verzichten.

Kontaktloses Bezahlen mit EC oder Kreditkarte.

Gondeln gut durchlüften.

Bei Anzeichen von Krankheit zu Hause bleiben.

An Hinweisschilder und Anweisungen der Mitarbeiter halten.

Eigenverantwortung für sich und die Familie übernehmen.

Covid-19 Maßnahmen

Mindestens einen Meter oder eine ausgestreckte Steckenlänge Abstand ist einzuhalten. Bei der Kassa haben wir Bodenmarkierungen angebracht und Reihen zum Anstellen angelegt. Bitte tragen Sie auch hier stets einen MNS-Schutz.

GONDELBAHN: IN DER STATION UND IN DER GONDELBAHN MUSS EINE FFP2 MASKE GETRAGEN WERDEN
(ab vollendetem 14. Lebensjahr, Kinder - Mund/Nasenschutz)
SCHLEPPLIFTE UND ZAUBERTEPPICH: MUND/NASENSCHUTZ FÜR ALLE PFLICHT (ab vollendetem 6. Lebensjahr)

Schlauchschals an der Kassa kostenlos erhältlich (nur in Verbindung mit einem Kartenkauf)
FFP2 Masken an der Kassa gegen Gebühr erhältlich

In den Liften und Gondeln ist das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes erforderlich. Für unsere Gondeln gilt eine Kapazitätsbeschränkung von 4 Personen, außer für Personen aus demselben Haushalt.

Beförderung auf Schleppliften und im Kinderland nur mit Mund-Nasen-Schutz
Im Anstehbereich sowie während der Beförderung ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend. Im Anstehbereich ist ein Sicherheitsabstand von mindestens einem Meter einzuhalten.

Alle Lifte und Gondeln werden regelmäßig desinfiziert und gelüftet.

×

Suchen & Buchen