Ski-Innsbruck-Stubai

Projekt Brückenschlag


Das innovative Projekt sieht vor das Skigebiet Schlick 2000 mit den Skigebieten Axamer Lizum und Muttereralm zu verbinden.

Die Natur ist unser wertvollstes Gut - dessen sind wir uns bewusst. Nicht der wirtschaftliche Profit der "kleineren Skigebiete" im Stubaital und Innsbruck steht im Mittelpunkt sondern der langfristige Erhalt der Skigebiets-Infrastruktur, sowie die Sicherung von Arbeitsplätzen in der Region. Die Vertreter der betroffenen Gemeinden und Tourismusverbände teilen einstimmig diese Ansicht. Selten zuvor hat es ein Projekt gegeben, das so konsequent verfolgt und entwickelt wurde!

Weitere Informationen

Die Kalkkögel

Werden auch Nordtiroler Dolomiten genannt ...

mehr Infos

Das "Ruhegebiet"

Evaluierung der naturkundefachlichen Grundlagen ...

mehr Infos

Die ARGE Brückenschlag

Will die Zukunft von drei Regionen aktiv in die Hand nehmen ...

mehr Infos

Der zukünftige Skiraum

Verbindung Schlick2000-Axamer-Lizum-Muttereralm ...

mehr Infos

Beurteilung verschiedener Varianten

Zahlreiche Varianten der Verbindung Axamer Lizum - Schlick2000 wurden geprüft ...

mehr Infos

Die Investitionen

Die Gesamtinvestitionssumme für alle drei Projekte ...

mehr Infos

Das Einzugsgebiet

Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und Potentiale ...

mehr Infos

Mythen & Fakten

Was stimmt wirklich?

mehr Infos

Die Grischconsulta-Studie

"Investitionsstrategie und Masterplan Bergbahnen Innsbruck"

mehr Infos

Downloads

Hier finden Sie aktuelle Gutachten, Berichte und Studien!

mehr Infos
Sonnenuntergang am Kalkkögel vom Senderstal

Die Kalkkögel

Die Nordtiroler Dolomiten

Die Kalkkögel gehörten zu den Stubaier Alpen und bestehen aus mesozoischen Sedimenten. Die Bergsilhouette ähnelt der der Kalkkögel in den Dolomiten, weshalb sie auch oft als Nordtiroler Dolomiten bezeichnet werden. Der Blick auf die Kalkkögel vom Senderstal wird durch die Verbindungsbahn kaum beeinträchtigt!

Grafische Ländermarkierung des Ruhegebiet vom Kalkkögel

Das "Ruhegebiet"

Evaluierung der naturkundefachlichen Grundlagen.

Im Jahr 1983 wurde das Gebiet um die Kalkkögel zum Ruhegebiet erklärt. Damals wurde keine tiefgreifende Detailerhebung der darin befindlichen Schutzgüter, insbesondere hinsichtlich der naturkundefachlichen Grundlagen, durchgeführt. Daher wurde in der Folge die Schutzgütersituation auch nicht regelmäßig evaluiert. Die Arbeitsgemeinschaft Brückenschlag hat in Eigeninitiative die Firma i.n.n. ingenieursgesellschaft für naturraum-mangement GmbH & Co KG mit der Evaluierung beauftragt. Diese hat ergeben, dass die naturkundefachlichen Rahmenbedingungen ein Ausweisung des bisherigen Gebietes als Ruhegebiet keinesfalls zwingend indizieren, sondern alternativen Managementkonzepten im Raum eindeutig der Vorzug zu geben wäre. Beispielhaft wird hier das Schutzgut „Mensch“ genannt und aufgezeigt, daß die Lärmbeeinflussung durch die Brennerautobahn, die Anflugschneise für den Flughafen Innsbruck und die Stubaitalbahn bereits jetzt sehr hoch ist. In der untenstehenden Lärmkartierung sind folgende Lärmbereiche ausgewiesen: Beige - gering lärmbeeinflusste Bereiche Blau - stark lärmbeeinflusste Bereiche Beige/Blau strichliert - mittel lärmbeeinflusste Bereiche

vergrößerte Ansicht
Beschneiungsmaschine im Skigebiet Schlick2000

Die ARGE Brückenschlag

Will die Zukunft von drei Regionen aktiv in die Hand nehmen.

Die Tourismusverbände Stubai Tirol und Innsbruck und seine Feriendörfer, die Planungsverbände Stubaital und Westliches Mittelgebirge mit ihren elf Gemeinden sowie die drei betroffenen Skigebiete Muttereralm, Axamer Lizum und Schlick2000 haben sich in der ARGE Brückenschlag zusammengeschlossen. Sie wollen die Zukunft der drei Regionen aktiv gestalten bzw. sich für sinnvolle Projekte wie "Ski-Innsbruck-Stubai" einsetzen.

Der zukünftige Skiraum

Der zukünftige Skiraum

Der zukünftige Skiraum "Ski-Innsbruck-Stubai" sieht folgende Verbindungen vor: Muttereralm - Axamer Lizum Axamer Lizum - Schlick2000 Ein wesentlicher Bestandteil ist eine Zubringerbahn von Neustift in die Schlick2000

vergrößerte Ansicht

Skiticket
online kaufen

Skitickets
×

Intersport rent

zum Skiverleih
×

Suchen & Buchen