Pisteninformationen

  • Die Eigenverantwortung des Wintersportlers verlangt ein vernünftiges Verhalten auf den Skiabfahrten und Rodelbahnen, um weder sich selbst noch andere zu gefährden.
  • Dazu gehört vor allem das Anpassen der Fahrgeschwindigkeit an das Gelände, an die Sicht- und Schneeverhältnisse und besonders an das eigene Können, um nie die Kontrolle zu verlieren.
  • Rücksicht gegenüber schwächeren Skifahrern und langsameren Rodlern sollte oberstes Gebot sein.
  • Der Pistendienst überwacht, kontrolliert und sichert nur die markierten und geöffneten Skiabfahrten und Rodelbahnen während der Liftbetriebszeit. Letzte Kontrollfahrt 16:30 Uhr.
  • Befahren Sie keine Wälder. Es leiden darunter die jungen Bäume und die Wildtiere. Rodeln und gehen auf Skipisten ist verboten.
  • Bitte beachten Sie die Hinweistafeln und Schilder an den Liftstationen sowie im Gelände.
  • Bei Ski- und Rodelunfällen besteht Melde-, Hilfe- und Ausweispflicht (auch für Zeugen).
  • Meldestellen für Unfälle sind alle Lift- und Bergstationen. Wir bitten im Interesse des Verletzten um genaue Angabe des Unfallortes.

Erste Hilfe bei Skiunfällen

Rund 60.000 Skiunfälle passieren jährlich auf Österreichs Pisten. Einen Ratgeber um im Ernstfall schnell und richtig handeln und erste Hilfe leisten zu können finden Sie hier.