Etappe 1: Starkenburger Hütte – Franz-Senn-Hütte

Das Wichtigste auf einen Blick

Routenlänge
15 km
Gesamtzeit der Route
07:00 h
Höhenmeter Bergauf
690 hm
Höhenmeter Bergab
772 hm
Höchster Punkt
2571 hm
Schwierigkeit
Schwer
Startpunkt:
Starkenburger Hütte
Endpunkt:
Franz-Senn-Hütte
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Höhenprofil

Beschreibung

STARKENBURGER HÜTTE - FRANZ-SENN-HÜTTE
Höhenmeter:     ⬆ 690 Hm  ⬇ 772 Hm
Dauer: 7 Stunden
Länge: 15 km
Tiefster Punkt: 2.143 m
Höchster Punkt: 2.571 m

Die Etappe 1 der mehrtätigen Wanderung durch das Stubai beschreibt den Weg zwischen der Starkenburger und der Franz Senn Hütte. Es gilt 970 Meter Höhendifferenz auf ca. 15 km zu überwinden –  Highlight der Tour: Von den Kalkkögeln, den Dolomiten des Stubais gelangen Sie  in die Granitberge des Stubaier Hauptkammes.

 zur Etappe 2

Folgen Sie den Wegtafeln Seejöchl und Franz Senn Hütte durch den Südwesthang unterhalb des „Hohen Burgstall“ vorbei zum Blachnsattel. Über ein ausgeprägtes Stein- und Schotterfeld geht es unter den Kalkkögeln vorbei zum Seejöchl (2.518 m) sowie oberhalb des Schlicker Sees weiter zum Sendersjöchl. Von dort führt der Weg südseitig steil in Serpentinen hinunter (teilweise Seilsicherung) zur Roten Wand, dann in gleichbleibender Höhe, später leicht absteigend zur Seducker Hochalm (bewirtschaftet). Anschließend queren Sie die Villergrube und es geht weiter entlang der Hänge des inneren Oberbergtales. Zum Schluss ist noch ein kurzer Abstieg in ein paar Serpentinen zu überwinden bevor Sie das Ziel – die Franz-Senn-Hütte – nach ca. 7 Stunden erreichen.