Herbst Highlights im Stubaital: Volkslieder und Tiroler Geigenmusig : Stubaital Tirol
hd trans porn
xfetish.club
site-rips.club
sexvr.us

Herbst Highlights im Stubaital: Volkslieder und Tiroler Geigenmusig

TOP EVENT
Themen: Herbst | Kultur | Veranstaltung | Konzert

Infos zur Veranstaltung:

Orte: Neustift
Location: Pfarrkirche St.Georg Neustift im Stubaital

Beschreibung

Die klingende Seele Österreichs - Volkslieder aus Österreich und den Nachbarländern und Tiroler Volksmusik

Musiker: Pro Arte Chor (Stubaital), Die Augeiger (Tirol) (Streichquartett)

Konzert in der Pfarrkirche St. Georg, Neustift im Stubaital

Pro Arte Chor

In einem musikalischen Streifzug präsentiert der Pro Arte Chor das klingende Österreich und Volkslieder aus den Nachbarländern.

Chorbeschreibung: 

"Viele verachten die edele Musik,

täglich entstehet darüber ein Krieg.

Aber die solches hier unten nicht ehren,

die sollen auch droben das Sanctus nicht hören."

Diesen Worten eines bekannten Madrigals von J.K.Bachofen nach müssten die Mitglieder des Pro Arte Chors Fulpmes das "Sanctus da droben" zur Genüge hören können. Denn ihre große Liebe gilt der "edelen Musik". Das Repertoire des gemischten Chores reicht vom frühen Madrigal über Werke der Romantik bis zur Chorliteratur des 20.Jahrhunderts, sowohl auf geistlichem als auch auf weltlichem Gebiet. Auch das Volkslied, besonders das echte Volkslied, hat stets seinen gebührenden Platz bei verschiedenen Darbietungen. So hat der Chor viele Jahre mit dem Tiroler Volksliedarchiv zusammengearbeitet. Bei zahlreichen Passions-und Weihnachtssingen im Ferdinandeum wurden die bis dahin nur mündlich überlieferten Gesänge der Südtiroler Kirchensinger präsentiert und auf CD aufgenommen.

Der Pro Arte Chor ist im Stubaital ansässig. Er wurde 1974 von Ingrid Posch, die ihn heute noch leitet, als Mädchenchor gegründet und 1983 zu einem gemischten Chor erweitert. Heute zählt der Chor 21 Mitglieder.

Fixpunkte im Arbeitsjahr sind die vorweihnachtliche Feierstunden am 4. Adventsonntag in der Pfarrkirche Fulpmes, das weihnachtliche Singen in der Klinik (Gestaltung einer Messe und Singen auf Intensivstationen) und Besinnliches in der Karwoche. Daneben erfreut der Chor bei Hochzeiten, Jubiläen oder Begräbnissen mit seinem Gesang.

Eindrückliche Erlebnisse hat der Pro Arte Chor vielen Freunden der Chormusik im Laufe der Jahre mit seinen eigenständigen Konzerten bereitet. Dabei wurden auch Lyrik und Tanz mit einbezogen. Highlights waren der "Totentanz" von H.Distler, das Konzert "Ich weiß mir ein Maidlein" (Liebeslieder), "Der Sommer geht, die Jahre flieh'n" (Hits von anno dazumal) oder "Liebe, Leid und Seligkeit" (ein Porträt des Komponisten J.G.Rheinberger).

Wer den Pro Arte Chor auf Knopfdruck hören möchte, dem seien folgende Tonträger empfohlen: Tiroler Passionssingen 1991, Tiroler Weihnachtssingen 1990-1994, CD der Chöre des Bezirkes Innsbruck Land oder die CD "Weihnachten in Fulpmes".

Die Augeiger

"Die Augeiger" präsentieren authentische instrumentale Tiroler Volksmusik.

Die Augeiger sind eine Geigenmusig, die 1989 aus der Musizierwoche des Tiroler Volksmusikvereines hervorgegangen ist. Gregor Leutschacher hat die Augeiger in dieser Woche in die Spielweise der traditionellen Zillertaler Geigenmusik eingeführt. Beim Alpenländischen Volksmusikwettbewerb 1990 in Innsbruck erlangten „Die Augeiger“ das Prädikat „ausgezeichnet“. Darauf folgten viele Auftritte bei diversen Volksmusikveranstaltungen, Fernseh- und Radiosendungen im In- und Ausland. Am 4. Feber 2000 kam Bassist Gregor Leutschacher leider durch einen tragischen Lawinenunfall ums Leben.

Seitdem musizieren „Die Augeiger“ zu viert:

Barbara Aichner – Violine,

Waltraud Reitmeir – Violine,

Sabine Fontan – Harfe

und seit 2018 Hans Anker- Kontrabass

 

weitere Veranstaltungstage:
  • Di, 22.09.2020 ICS-Download
    20:30 Uhr
Anreise planen von nach

Adressen

Organisator

Tourismusverband Stubai Tirol
Stubaitalhaus, Dorf 3
6167 Neustift im Stubaital, AT

Veranstaltungsort

Tourismusverband Stubai Tirol
Stubaitalhaus, Dorf 3
6167 Neustift im Stubaital, AT