Waldfest Schlick 2000

Eigentlich hätte am vergangen Sonntag zum zweiten Mal das Kinder-Waldfest in der Schlick 2000 stattfinden sollen. Aber wie so oft in diesem Sommer, hat das Wetter uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Es war einfach zu nass, um ausgelassen durch den Wald zu streunen oder um entspannt am Lagerfeuer zu sitzen. Deshalb haben wir das Fest verschoben und probieren nun alles am Sonntag, den 4. September 2016 nachzuholen.

Aber warum eigentlich ein Waldfest? Der Wald und das Holz spielen eine wichtige Rolle in Tirol. In Tirol sind ca. 37 % der Fläche mit Wald bedeckt und das soll auch so bleiben. Es sind vor allem Nadelhölzer, die den Wald ausmachen. Allen voran die Fichten. Aber auch Tannen, Kiefern, Lärchen und die momentan so begehrten Zirben sind sehr verbreitet*.

Wald macht Spaß! Egal in welcher Jahreszeit – es gibt immer etwas zu entdecken. Für Kinder ist er ein reiner Abenteuerspielplatz. Ob naturbelassen oder bearbeitet – Bäume und deren Holz sind einfach perfekt geeignet zum spielen! Der Scheibenweg, der vom Panoramasee bis zur Mittelstation und somit mitten durch den Fichtenwald führt, wurde komplett aus Holz gebaut. Aus den Stämmen wurden die Rinnen gefertigt und die Scheiben, die durch die Rinnen rollen sind ebenfalls aus Holz. Die Nutzung von natürlichen Materialien und die einfache Umsetzung von kreativen Ideen machen das Holz zu einem idealen Natur-Spielzeug.

Der Wald hat somit eine Nutzfunktion, nicht nur für Spielgeräte. Seit über 200 Jahren wird in Tirol nachhaltig Waldwirtschaft betrieben. Viele Tiroler leben vom Wald und seinem Holz. Aber es wird darauf geachtet, das nicht mehr genutzt wird, als auch im selben Zeitraum zuwachsen kann. Das ist auch wichtig, denn nicht nur der Wald selbst muss geschützt werden. Er bietet auch Schutz. Er schützt die Menschen, die in dieser Region leben z.B. vor Muren, Steinschlag, Hangrutschen und Erosionen.

Und eben, weil der Wald so wichtig für die Region und die Menschen hier ist, sollten wir ihn nicht vergessen und ihn auch einmal feiern. Im Wald und mit dem Wald. Wir drücken daher ganz fest die Daumen, dass der Wald am 4. September trocken ist und wir das Fest am Panoramasee nachholen können. Dort gibt es dann die Möglichkeit mit dem Waldaufseher auf Streifzug durch den Wald zu gehen und ihn besser kennenzulernen. Und vielleicht findet ihr auch einen passenden Stock mit dem ihr euer Würstel am Lagerfeuer grillen könnt. Wer es kreativ mag, kann eine Holzscheibe für den Scheibenweg verschönern und diese dann als Andenken mit nach Hause nehmen und gleich für den nächsten Besuch am Scheibenweg sichern. Mehr Infos zum Waldfest gibt es hier.

 

*Quelle: http://www.tiroler-forstverein.at

back