Obwohl ich nun wirklich oft mit der Bergbahn unterwegs bin, ist Liftfahren mit Baby doch etwas Besonderes. Schließlich geht es hoch hinaus. Und das ist Neu für den Kleinen. Am komfortabelsten sind für die Auffahrt natürlich Gondeln. Was für ein Glück, dass es im Stubai nur Gondeln als erste Aufstiegshilfe vom Tal aus gibt. Für die erste Gondelfahrt hatten wir uns natürlich die Kreuzjochbahn der Schlick 2000 ausgesucht. Das Baby sollte gleich wissen, wo Mama sonst arbeitet. Und auch heute waren wir mit der Kreuzjochbahn unterwegs. Für die Auffahrt habe ich dem Kleinen einen Schnuller gegeben. Wegen dem Druckausgleich und so. Babys können das ja noch nicht. Mit dem Schnuller schluckt er automatisch immer wieder. Mit der Bergbahn fahren ist ein wenig wie Fliegen. Allerdings beträgt unsere Aufstiegshöhe nur 1.000 Höhenmeter und nicht wie im Flugzeug 10.000 Höhenmeter.

Der Kleine hat die Gondelfahrt natürlich wieder sehr gut gemeistert. Er wird bestimmt noch Profi-Bergbahnfahrer… Nur die Aussicht war heute eher mäßig gut. Aber darum ging es ja auch nicht. Wir waren oben auf dem Berg! An der Bergstation sind wir gleich noch im Restaurant Kreuzjoch eingekehrt. Für das Baby gab es etwas zu trinken und für die Mama gab es Kaffee und Kuchen. Außerdem haben wir den Skifahrern beim Anschnallen und Talwärts fahren zugeschaut. Danach ging es auch für uns wieder hinab ins Tal – mit der Gondel versteht sich!

back