IMG_2215

Wenn im März bereits mehr Schnee als in den letzten 3 Saisonen gefallen ist, dann weiß man, das ist ein guter Winter!

Seit dem 1. September sind bis zum heutigen Tag (27.03.2018) 1026 cm Schnee am Stubaier Gletscher gefallen! Das sind jetzt schon 2,5 Meter mehr, als in der ganzen letzten Saison zwischen September und August gefallen ist (777 cm).

Der erste Niederschlag der Saison kam pünktlich Anfang September: am 1. und 2. September 2017 gab es insgesamt 38 cm Neuschnee. Weiße Vorboten, die es möglich machten, dass die Skisaison pünktlich Mitte September am Daunferner beginnen konnte.

Bis zum 1. Oktober war es dann schon ein knapper Meter – ideale Voraussetzungen für die Weißen Wies’n und die Stubai Premiere. Hier gibts die passenden Schneeberichte dazu: Video vom 19.09.2017 und Video vom 7.10.2017.

IMG_0254 IMG_0260

Der nächste und bis dahin heftigste Schneefall kam dann am 6. November:

an diesem Tag, bzw. in der Nacht sind 103 cm Neuschnee gefallen – der Gletscher war wegen Lawinengefahr gesperrt und das Pistenteam hatte folglich alle Hände voll zu tun, um die Pisten wieder öffnen zu können.

Perfekte Voraussetzungen, um die allseits beliebte Talabfahrt „Wilde Grub’n“ bereits Ende November (24.11.2017!) öffnen zu können. Zum Vergleich: in der Saison 2016/17 konnte die Wilde Grub’n erst Ende Jänner öffnen.

Insgesamt sind im Weltcup Monat ganze 232 cm Neuschnee zusammengekommen – nur der Jänner konnte das noch überbieten, denn da fielen in Summe fast drei Meter Neuschnee (295 cm). Hier gibts den passenden Schneebericht dazu: Video vom 31.01.2017.

IMG_0262

Den Anfang machten vereinzelte Niederschläge, bis es dann am 17. Jänner so richtig losging. Es schneite und schneite und schneite und wollte bis zum 23. Jänner auch nicht mehr aufhören.
Das Resultat: sechs Tage Schneefall, in Summe 192 cm Neuschnee, eine wegen Lawinengefahr gesperrte Zufahrtsstraße und zum Abschluss auch noch Lawinenwarnstufe 5 von 5 in ganz Tirol. Mit über 120 cm Neuschnee auf der Gletscherstraße, war auch kein Durchkommen für die Gletschermitarbeiter. Die mussten kurzerhand auf den Helikopter umsteigen, um zur Arbeit zu kommen.

Glücklicherweise war ein Partie des Pistenteams die ganze Zeit über vor Ort und hat da wo es möglich war, schon Schnee geräumt und geschoben, so dass ab dem 25. Jänner dann endlich wieder Ski gefahren durfte. Dann inzwischen auf 4m Schnee (nach Setzung) am Berg und 120 cm Schnee im Tal! Hier gibts den passende Räumungsvideo bzw. den Schneebericht dazu: Video vom 23.01.2017.

IMG_0266 IMG_0267IMG_0268

 

Im Feber hat sich Frau Holle dann erstmal eine Pause gegönnt… die Arme hatte wohl nicht mehr genügend Kraft in den Armen: „nur“ 76 cm Neuschnee hat sie aus Ihren Kissen rausbekommen. Auch im März ist noch nicht allzu viel Schnee gefallen (zumindest im Vergleich zum Rest der Saison), aber der März ist ja auch noch nicht vorbei und für das Osterwochenende hat sich wieder Neuschnee angekündigt.

image001

Was wir jetzt im März aber definitiv schon sagen können: Der Winter am Stubaier Gletscher ist noch lange nicht vorbei! Pistenchef Walter Müller rechnet damit, dass bis zum Ende der Saison noch rund zwei Meter Schnee dazu kommen. Ob Frau Holle es schafft, ihre Kissen so heftig zu schütteln wie 2011/12, steht aber noch in den Sternen. Um den Winter vor sechs Jahren zu überbieten, müsste es noch 3,62 m schneien…

Bildnachweis/Videoquellen: Stubaier Gletscher

back