Im Stubaital sind viele Wintersportarten sehr beliebt. Am Wichtigsten ist natürlich das Skifahren, das Rodeln und auch das Langlaufen – letzteres ist auch für Nachtschwärmer allemal ein Erlebnis wert. Wenn die Sonne untergeht ist noch lange nicht Schluss mit dem sportlichen Vergnügen – da geht’s erst richtig los.

Montagabend, 17:30 Uhr: In den Supermärkten herrscht hektisches Treiben, die Straßen sind von den Autos hell erleuchtet. Die meisten Pistenschwärmer sind auf dem Weg ins Hotel oder nach Hause. Aber halt – auf einmal geht im wahrsten Sinne des Wortes ein Licht auf, aber nicht nur eines, sondern viele, und zwar über ganze 2400 Meter. Die Rede ist von der Nachtlanglaufloipe in Neustift, die sich in die 1,2 km lange Runde im „Autenfeld“ und die gleichlange Runde „Nachtloipe Milders“ aufteilt. Die Nachtloipe zählt seit einigen Jahren zu den Highlights der sportlichen Angebote, die auch nach Sonnenuntergang noch benutzt werden können. Auf der Nachtloipe ist ein breites Spektrum an Besuchern zu erkennen: Vom Anfängern, die sich zum ersten Mal auf den schmalen Langlaufskiern versuchen, über Einheimische, die nach einem hektischen Tag im Büro noch die ein oder andere Runde zur Entspannung drehen, bis hin zu den Profis des Langlaufvereines, die sich auf der Nachtloipe auf die nächsten Wettkämpfe vorbereiten. Die beiden Runden sind für jedermann geeignet, da sich die Schwierigkeitsgrade leicht (Autenfeld) und mittelschwierig (Nachtloipe Milders) unmittelbar nebeneinander liegend anbieten.

Von der Nachtloipe aus kann man, wenn man einen Blick etwas weiter taleinwärts nach Milders wirft, einen weiteren hell erleuchteten Hang erkennen. Die Sonnenbergbahnen Milders bieten jeden Donnerstag und Samstag von 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr ein einmaliges Skierlebnis. Auch dort treffen sich Einheimische und Gäste, um den Arbeits- oder den Urlaubstag noch ein wenig sportlich ausklingen zu lassen. Bei den Sonnenbergbahnen zeigen auch die Skilehrer der Schischule Neustift Stubaier Gletscher regelmäßig ihr Können bei den berüchtigten Ski Night Shows. Der 300 Meter lange Hang bietet sich besonders für Formationsfahrten aller Art an. Ein besonderes Highlight wird am 17. und am 24. Februar 2017 die Multimedia Ski Tanz Performance „GAIA-Stubai Mutter Erde“ sein. Bei diesem Top Event der Extraklasse wird mittels 3D Projektion, Tänzern, Skifahrern und vielem mehr eine sehr interessante Geschichte über GAIA und ihren Sohn erzählt. Bis dorthin ist der Hang bei den Sonnenbergliften allerdings noch für jedermann befahrbar. Speziell in der Nacht ist ein besonderes Erlebnis, auf zwei Brettern ein paar Runden im Schnee zu drehen.

back