Speicherseen im Serlespark

Letztes Wochenende habe ich genutzt, um bei den Serlesbahnen in Mieders zu „spineisln“. „Spineisln“ ist Tiroler Mundart und bedeutet so viel wie etwas oder jemanden auszuspionieren oder etwas netter formuliert, einfache neugierig zu sein.

Die Neugier trieb meine Familie und mich also hinauf ins Gebiet der Serlesbahnen, wo wir uns von den Baufortschritten der neuen Erlebnis- und Erholungswelt SERLESPARK überzeugen wollten. Natürlich zählte aber auch eine Einkehr ins Gasthaus „Das Koppeneck“ genauso zu unserem geplanten Programm, wie eine Fahrt mit der Sommerrodelbahn. Gut war’s und lustig war’s!

Aber zurück zur Erlebnis- und Erholungswelt SERLESPARK, für die im Sommer 2015 der Grundstein gelegt wurde. Damals begann der Bau der neuen Speicherteichanlage, die gerade attraktiv in Szene gesetzt wird. Ab Juli 2016 können sich Ausflügler von der fertiggestellten Inszenierung in den Bann ziehen lassen. Die Serlesseen mit ihrem Serleswasser bilden Ruheoasen für Körper und Geist. Den kleinsten Besuchern ist das Flachwasser gewidmet, inlusive eigenem Wasserspielareal. Egal ob Zapfen-Schwemmanlage oder Wildwasserlauf zum Spielen und Kneippen, Langeweile kommt hier nicht auf. Eltern dürfen gerne mit den Kindern gemeinsam die Stationen entdecken, können aber auch die Ruheoasen vor dem atemberaubenden Panorama im Bereich der Speicherseen nutzen.

serlespark2 serlespark3 serlespark1

Bei unserer Runde um die Seen können wir die einzelnen Stationen teilweise schon erkennen. Man ist im Plan und die Eröffnung des SERLESPARKs wird sicherlich fristgerecht erfolgen, so fleißig wie hier oben gearbeitet wird. Die Mitarbeiter der Serlesbahnen Mieders sind gemeinsam mit den Mitarbeitern der beauftragten Firmen am Hobeln und Hämmern. Sie tragen die Aussichtsbänke an ihre vorgesehen Plätze und installieren die Holzelemente, die schon in Kürze für viel Unterhaltung und Spaß sorgen werden.

Fertiggestellt ist schon die neue Aussichtsplattform Koppeneck. Der SERLESPARK Rundwanderweg führt von Koppeneck um die Serlesseen zu dem Holzbauwerk, das Wanderern einen 360° Blick auf die umliegende Bergwelt gibt. Diese neue Aussichtsplattform ist eine Ergänzung zu den Plattformen Karwendelblick und Serlesblick, die auf dem Weg zu Europas höchstgelegenem Kloster Maria Waldrast liegen.

Aber auch sonst tut sich so einiges, denn auch der Kinderspielplatz am Koppeneck wird optimiert. Wir freuen uns schon jetzt, wenn ab Juli alles im neuen „hölzernen“ Glanze erstrahlt, die Kleinsten sich austoben und wir uns einfach am Wasser in der Sonne entspannen können.

serlespark4 serlespark5 serlespark6

back