Kürbisse | TVB Stubai

Ich mag den Herbst, wirklich! Er ist der bunte Vorbote meiner Lieblingsjahreszeit, dem Winter. Während die Bergspitzen schon angezuckert sind, leuchtet das Tal in verschiedenen prächtigen Rot-, Gelb-, Braun- und vor allem nicht zu vergessen in Orangetönen. Gemeint sind hier aber nicht nur die Laubbäume sondern vor allem auch eine Gemüsesorte: Die Kürbisse!

Ich fahre von Innsbruck hinein ins Stubai. Schon am Beginn des Tales leuchtet mir der Stubaier Gletscher entgegen. Tief verschneit, absolut einladend, denn der Skibetrieb läuft im Herbst schon auf Hochtouren, wenn andere Skigebiete noch weit davon entfernt sind ihre Pforten zu öffnen. Am Straßenrand sticht mir aber ein besonders farbenfroher „Haufen“ entgegen. Bei näherem Betrachten zeigt sich, dass der „Haufen“ ein Anhänger voll beladen mit Kürbissen ist. Blinker rein, erstmal abfahren und ein paar Exemplare sowohl für die Deko als auch fürs Kochen besorgen.

Dann suche ich noch einen ganzen Schwung Zierkürbisse aus, die sogleich Wohnung, Fensterbänke und Terrassen schmücken werden.

 

Praktisch ist hier, dass man quasi rund um die Uhr „shoppen“ kann, denn die Preistafeln der Stubaier Bauern erklären, wieviel die Kürbisse kosten und eine Kassa steht bereit. Schnell zusammengerechnet, bezahlt, also Münzen und Scheinchen in den Schlitz gesteckt und die Fahrt kann auch schon weitergehen.

Bisher habe ich drei dieser Kürbis-Stände im Stubai entdeckt, also Augen auf, Blinker rein, stehen bleiben und ein paar Kürbisse mitnehmen! Bio-Schmankerln direkt aus der Region bringen auf jeden Fall herbstliche Freude in jeden Haushalt.

back