Die zwei Abende zeichnen sich durch unterschiedliche Wegverläufe aus, doch beide Male sind stimmungsvolle Naturschauspiele, passende Musik und die genussvolle Einkehr bei den Ständen der Stubaier Genussbetriebe sowie in der jeweiligen Alm sicher.

Am 29. Juli führt die Wanderung durch den Ruetz Katarakt von der Tschangelair-Alm bis zum Steinbruch in Ranalt. Das Highlight an diesem Abend wird das Platzkonzert der Bundesmusikkapelle Neustift im Steinbruch!

Bei der zweiten Genuss-Wandernacht am 12. August wandern Naturinteressierte von der Raffein Brücke bis zum imposanten Grawa Wasserfall weiter bis zur urigen Grawa Alm. Das Highlight an diesem Abend wird der Künstler „Kristalleon“ sein.

Die beleuchteten Naturphänomene werden Sie an beiden Abenden begeistern!

Der Duft von Almkräutern und Honig, der Geruch von frisch gebackenem Bauernbrot, herzhaftem Speck, würzigem Käse und einem vollmundigen Wein laden ein, bei den Stubaier Genuss-Ständen Rast zu machen und zu Schlemmen.
Der kulinarische Genuss ist ein essentieller Bestandteil der Genuss-Wandernächte.

Die Stubaier Genussbetriebe zeichnen sich durch die Verwendung und Veredelung von Stubaier Rohstoffen aus. Dort können sich Nachtschwärmer die Natur sprichwörtlich auf der Zunge zergehen lassen. Zum Verkosten der Produkte können Bons erworben werden. Diese sind im Vorverkauf beim Tourismusverband Stubai sowie bei den Startpunkten der Genuss-Wandernächte als auch bei den Ausgabeständen der Genuss-Stände erhältlich.

 

Wann & Wo?
29.07.2016 Ruetz Katarakt (19:30 bis 23:00 Uhr)
und
12.08.2016 Grawa Wasserfall (19:30 bis 22:30 Uhr)

back