Die Zukunft der Erde steht auf dem Spiel! Das galt für das vergangene Jahr ebenso wie für dieses. Und einmal mehr ist es der göttlichen Intervention der GAIA vorbehalten die Welt samt Menschheit vor dem Bösen zu bewahren. Am 01. Februar wird über dieses Schicksal erneut entschieden. Schauplatz ist Neustift.

Die spektakuläre Multimedia-Tanzveranstaltung GAIA-Stubai Mutter Erde findet auch in diesem Jahr ihre fulminante Wiederaufnahme. Nach der erfolgreichen Premiere 2017 wird das Publikum durch zahlreiche neue Elemente einmal mehr nach allen Regeln der Kunst verführt. Enrique Gasa Valga, der renommierte Leiter der Tanzcompany am Landestheater, interpretiert die bekannte Erfolgsgeschichte auf neue Art und Weise und verleiht der Darbietung eine noch charmantere Note.

Die Vorfreude auf die zweite Auflage ist groß. „Ich freue mich sehr, dass die Inszenierung im vergangenen Jahr so gut aufgenommen wurde. Deshalb wollen und werden wir 2018 die Geschichte der GAIA noch einmal erzählen. Kunst ist bekanntermaßen Evolution, das erlaubt uns, Kernelement neu zu gewichten. Die Herausforderung wird sein, an den Erfolg des vergangenen Jahres anzuknüpfen und die Zuschauer wieder auf eine phantastische Reise in eine andere Welt mitzunehmen“, weiß Gasa Valga.

Mit bekannter Leidenschaft interpretiert und bekräftigt der spanische Star-Choreograph damit seine Liebesbekundung an das Stubaital und führt mit neuen Szenen und Elementen durch die beeindruckende Geschichte der „GAIA – Stubai Mutter Erde“. So bietet ein ca. 40-m²-Bildschirm eine stimmige Ergänzung zur Erzählung auf der Bühne und der Piste und vollendet mit Sprache, Bild und beeindruckenden Impressionen das Gesamtkunstwerk. 

Zusätzliche Schauspieler geben dem einstündigen Stück, neben den bekannten Einzelelementen wie Tänzern, Skifahrern, Laiendarstellern, Motocross- und Skidoo-Fahrern und Bogenschützen sowie Reitern mit Pferden, einen weiteren Höhepunkt. „Die Zuschauer sollen für einen Moment alles um sich vergessen.“

Am 01. Februar 2018 entscheidet sich das Schicksal der Welt. Schauplatz ist Neustift im Stubaital. Die Hoffnungen ruhen in GAIA und ihrem göttlichen Antlitz. Lassen wir uns gemeinsam verzaubern.

Bildnachweis Titelbild: Albert Serrado
Bildnachweis Bildergalerie: TVB Stubai Tirol/M. Vandory

back