Unter dem Motto „zurück zur Gemütlichkeit“ fand das diesjährige Winter-Opening im Skizentrum Schlick 2000 als „Winter-Warm-Up“ am 10. Dezember 2016 an der Bergstation Kreuzjoch statt.

Strahlender Sonnenschein, glitzernder Schnee, Liegestühle, Musik, köstliche Schmankerln und eine wahnsinnig gute Stimmung – was eher an die Bewerbung des klassischen Sonnenskilaufs erinnert, beschreibt nur einen Teil des fantastischen Winter-Warm-Ups im Skizentrum Schlick 2000 am vergangenen Samstag. Besser, als das Wetter an diesem Tag war, hätte es nicht sein können.

Ab der ersten Bergfahrt stürmten Skifahrer jeder Alters- & Könnerstufe auf den Berg um die bereits geöffneten Abfahrten & Lifte zu erobern. Manch einer nutzte den großen Skitest und die fachmännische Beratung von Intersport Pittl für die Wahl des richtigen Skis in der neuen Saison.

Ab 10:00 Uhr hatten Skifahrer zudem beim Perfektionstraining zu jeder vollen Stunde die Möglichkeit, von den Skilehrern der Schischule Stubai Tirol, Tipps & Tricks für die richtige Technik zu bekommen.

Bestens gerüstet für die neue Skisaison, stand dann ab 11:00 Uhr an der Bergstation Kreuzjoch die Winter-Warm-Up Party mit DJ Alex auf dem Programm. Mit einem Mix aus internationalen Hits, „alten Scheibn“ und Après Ski Musik begeisterte der wohl gesellschaftlichste DJ Tirols alle Altersgruppen & Nationalitäten gleichermaßen.

Für ein besonderes Highlight am Nachmittag sorgte Restaurantleiterin Buja, die nach langer Zeit wieder das Mikrofon in die Hand nahm und mit Simply the Best von Tina Turner begeisterte. Für das kulinarische Wohl sorgte zudem das Panorama Restaurant Kreuzjoch mit kostenlosem Punsch, Kastanien, hausgemachten Weihnachtskeksen, Blattln mit Kraut u.v.m.

Für die Kleinen, aber auch die Großen Technikfans, gab es von 12:00 bis 14:00 Uhr die Möglichkeit einen Pistenbully mit einem erfahrenen Fahrer von innen & außen zu entdecken.

Abgerundet wurde das winterliche und abwechslungsreiche Rahmenprogramm mit einem Gewinnspiel, bei welchem es Liftkarten, Skiservices, Eintrittskarten ins Stubay und sogar einen Paragleit-Flug zu gewinnen gab.

back