Bei Yoga kann man sicherlich nicht mehr von einem Trend sprechen. Yoga hat sich über die Jahre auch in unseren Breitengraden als beliebte Sportart etabliert. Im Trend liegt es allerdings, seiner Yoga-Leidenschaft an außergewöhnlichen Orten nachzugehen. Doch während es Yogis reihenweise in die Ferne zieht, brauch ich nicht viel mehr als die heimische Bergwelt. Und das ist gut so!

Die einen pilgern nach Bali, die anderen nach Sri Lanka und die nächsten nach Kerala. Und ich, ich pilgere dieses Mal zum Serlessee im Gebiet der Serlesbahnen Mieders. Frischluft-Yoga in den Stubaier Bergen. Ich packe also meine Yogamatte und setze mich in die Gondel. Das Wetter ist perfekt, die Aussicht von der Gondel jetzt schon vielversprechend. Ich steige aus und gehe die paar Schritte zum Serlessee, an dessen Ufer ich auf die Yoga-Gruppe rund um Yoga-Lehrerin Sherry treffe. Ich breite meine Matte aus, befreie mich von Schuhwerk und Socken. Es ist Mittwoch, 09:30 Uhr und exakt jetzt, wäre in an keinem anderen Ort der Welt lieber. Die Sonne küsst meine Stirn, hinter mir glitzert der Serlessee, mein Blick ist direkt auf die mächtige Serles gerichtet, streift aber auch den Stubaier Gletscher und die Schlicker Kalkkögel.

DSC_0301 DSC_0306 DSC_0298

Die Aussicht ist einfach überwältigend und vor der imposanten Kulisse fällt es mir ganz leicht abzuschalten und mich ganz den Yoga-Übungen hinzugeben. Für mich ist es in dem Moment einfach das perfekte Platzerl, ich genieße jede Minute, atme ein und atme aus, spüre wie mir Yoga in der frischen Luft gut tut. Im Stubaital gibt es aber noch einige dieser besonderen Platzerln mehr. Die Stubaier Yoga-Energieplätze erstrecken sich über das ganze Tal und über alle Höhenlagen. Jeder dieser Plätze besitzt seinen ganz eigenen Charakter, wobei sie alle eines gemeinsam haben: Hier findet man ganz leicht seine innere und auch äußere Balance!

Genauso wie der Serlessee bieten sich der Yoga-Energieplatz Kampler See und der Yoga-Energieplatz Panoramasee Schlick 2000 beispielsweise für frühmorgendliche Yoga-Einheiten an. Sherry vom Stubai Yoga Studio sorgt noch bis 28. August 2016 eben mittwochs von 09:30 Uhr bis 10:45 Uhr am Serlessee und sonntags von 07:45 Uhr bis 09:00 Uhr am Landschaftssee Kampl dafür, dass Yoga-Begeisterte in den Genuss von Fischluft-Yoga kommen. Die Einheiten findet nur bei Schönwetter statt und sind für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet (Teilnahmegebühr € 11,-, Leihmatten vorhanden, auch Gäste gerne willkommen).

DSC_0312 DSC_0315 DSC_0327

Ich selbst entdecke gerade nach und nach die einzelnen Yoga-Energieplätze für mich. Auf dem Yoga-Energieplatz Eulenwiesen fasziniert mich vor allem das sanfte Licht, das durch den Lärchenwald fällt. Beim Yoga-Energieplatz Grawa Wasserfall können Yogis die Kraft des WildenWassers spüren, während der Yoga-Energieplatz Pinnisplatz mit Wildromantik überzeugt. Die restlichen Yoga-Energieplätze wie der bei der Neuen Regensburger Hütte, am Erlebnisweg Schlick 2000, bei der Sulzenauhütte, bei der Franz-Senn-Hütte und bei der B’suchalm sowie der Yoga Energieplatz Klaus Äuele stehen auf meiner Entdeckungsliste. Auf dieser befinden sich außerdem noch drei Termine: 13., 20. und 27. August 2016. Das sind die Termine für die Sonnenaufgangsfahrten in der Schlick 2000 und dem Sonnengruß mit Sherry auf der Terrasse des Panorama Restaurant Kreuzjoch. Die ersten Bergfahrten sind bei Schönwetter am jeweiligen Termin um 05:20 Uhr, 05:30 Uhr und 05:40 Uhr. Mal schauen ob ich es an einem der Termine so früh aus dem Bett schaffe und mich von der Sonne beim Yoga wachküssen lassen kann.

IMG_1245 IMG_1252 IMG_1249

back