Benny Obex Baumhaus

Benny Obex ist ein waschechter Tiroler – geboren in Innsbruck und aufgewachsen im Stubaital, wurde ihm die Liebe zur Natur und zu den Bergen sozusagen in die Wiege gelegt. Ich treffe ihn an seinem Lieblingsort, in seiner Werkstatt in Fulpmes.

Überall liegen Hölzer und Werkzeuge, einige Objekte stehen noch ganz am Anfang des Schaffensprozesses, bei anderen kann man schon gut erkennen, wohin die Reise geht. Seit 2006 kreiert, konzeptioniert, plant, sägt und tischlert Benny mit seinem Team unter der Marke NATURIDEA Erlebniswelten aus Holz.

Schon sehr früh begann Benny sich für die Arbeit mit dem wohl natürlichsten und nachhaltigsten Baustoff zu interessieren. Mit der Ausbildung zum Kunst- und Bautischler sowie dem Meisterbrief der Zimmerei wuchsen die eigenen Visionen und Vorstellungen, wie unsere Umwelt nachhaltig zu gestalten sein könnte.

Unter dem Motto ‚mit der Natur planen‘ entstanden bislang zahlreiche Erlebniswelten, Aussichtsplattformen und Outdoor-Spielanlagen mit der typischen Handschrift von NATURIDEA.

Doch Benny Obex denkt noch viel weiter. Mit dem Dynamic Flying House DFH hat er einen multifunktionalen Raumkörper mit dynamischen Tragwerksystemen entwickelt. Das erste DFH mit Wohnnutzung befindet sich bereits in der heißen Umsetzungsphase – ich bin schon gespannt auf das Ergebnis. Aber von diesen futuristischen Plänen zurück ins Hier und Jetzt im Stubai. Warum bin ich gleich noch einmal hergekommen? Achja, auf einem meiner Ausflüge in die Schlick habe ich doch so ein nettes kleines Baumhaus durch die Baumstämme blitzen gesehen. Das musste ich mir natürlich genauer ansehen und herausfinden, was es damit auf sich hat. Und so bin ich hier bei Benny Obex gelandet und erfahre nun, dass dieses Häuschen nur das erste eines gesamten Baumhausweges ist, der sich im Moment zwischen Froneben und Vergör im Entstehen befindet.

Benny- Obey Baumhausweg

Dabei stand am Anfang des Projekts ein Ideenwettbewerb für einen Themenweg, ausgeschrieben vom TVB – Stubai. Gemeinsam mit Norbert Span überzeugte NATURIDEA die Verantwortlichen dann allerdings entgegen der ursprünglichen Pläne einen Baumhausweg zu konzipieren.

Die Umsetzung erfordert viel Sachverstand, Vorstellungsvermögen und Liebe zum Detail. Da die Bäume auch als Tragwerk dienen, mussten die geeigneten Standorte erst definiert werden. Kein Problem für Benny, der die Gegend wie seine Westentasche kennt.

„Die Herausforderung besteht“, so Benny, „darin, dass jedes Baumhaus anders in Form und Bauart ist und mit unterschiedlichen Spielgeräten versehen wird. Das sind dann natürliche Unikate, lebende Bauwerke könnte man sagen.“ Die Inspiration bezieht Benny direkt aus der Natur, aber auch beim Reisen, Sport oder in der Kunst findet er immer wieder neue Ansätze.Das ist wichtig, meint er, da er und sein Team die Hölzer allesamt selbst in den heimischen Wäldern auswählen, schlagen und in unmittelbarer Nähe bearbeiten. Einschränkend findet er das nicht, schließlich bezieht er auch andere Naturmaterialien in seine Konzepte mit ein.

Die wichtigste Frage habe ich mir für den Schluss aufgehoben. Ich frage ihn, was er sich für die großen und kleinen Besucher seiner Installation wünscht. „Wir wünschen uns, dass die Kinder in der Natur spielen, lachen, gemeinsame Zeit mit den Eltern verbringen und einfach glücklich sind!“

Bilder © NATURIDEA

Wor in progress Baumhausweg TVB Stubai

Baumhaus Plattform - Baumhausweg

Benny Obex Naturmaterialien

back