Blog
Stubai
  1. Home   »  
  2. Aktivitäten   »  
  3. Wandern   »  
  4. WildeWasserWeg   »  
  5. 12. Mutterberger See

12. Mutterberger See

Smaragdgrünes Juwel

Der Mutterberger See ist einer der schönsten Bergseen der Ostalpen. Das bedeutendste Dreigestirn der Stubaier Alpen -  Wilder Freiger, Wilder Pfaff und Zuckerhütl – spiegelt sich im smaragdgrünen Wasser des tiefen Bergsees. Idyllisch liegt dieses Kleinod eingebettet in einem Hochkar. Am Rand des Sees laden Grasmatten ein, sich hinzulegen und eine ausgedehnte Pause zu machen.

Wer Glück hat, kann den Murmeltieren in den Felsblöcken und Grashängen oberhalb des Sees beim Spielen zuschauen. Ein Zaungst, der immer wieder vorbeikommt und jede Unachtsamkeit der Murmeltiere ausnützt ist der Steinadler, der hier oft nah am Bergrücken entlang auf Beutezug streift.

Wanderungen:

Dresdner Hütte – Egesennieder – Wilde Grube – Mutterberger See

Start: Mittelstation der Stubaier Gletscherbahnen (2290 m) / Dresdner Hütte (2308 m)
Ziel: Mutterberger See (2480 m)
Schwierigkeit: leicht
Gehzeit: 2 Std. 30 min (zum Mutterberger See), 1 Std. 40 min. (Abstieg)
Höhenmeter: 500 Hm aufsteigend, 1000 Hm absteigend

Von der Mittelstation der Stubaier Gletscherbahnen an der Dresdner Hütte (2308 m) führt der Weg hinauf zum Übergang Egesennieder (2506 m). Ein kurzer Abstecher auf den nahen Gipfel des Egesengrates (2635 m) bietet wunderbare Ausblicke auf die nahen Gipfel des Alpenhauptkammes.
Nach dem Abstieg in die "Wilde Grube" queren wir nahezu horizontal entlang der Bergflanke der Glamergrube, bis wir in wenigen steileren Kehren aufsteigen und den flachen Boden erreichen, hinter dem der Mutterberger See wie in einem Nest eingebettet liegt. Beim Abstieg in Richtung Nordosten kommen wir an zwei weiteren Seen vorbei, die versteckt in einer Grube gelegen sind. Der größere See ist zum Teil schon verlandet und hat an den seichten Rändern bereits ein Hochmoor gebildet, das ein einzigartiges Biotop darstellt. Auf dem Weg ins Tal kommen wir immer wieder an kleinen Bergbächen vorbei, die lebendig ins Tal sprudeln. Kleine Wasserfälle sind überall zu sehen und erfüllen den Talkessel des Daunlehner mit einem angenehmen Rauschen.

Suchen & Buchen