Blog
Stubai
Stubai
Starke Genüsse im Stubai
ab € 99,00

01.06.2018 - 30.09.2018

  • 3,4,5 oder 7 Übernachtungen
  • 2,3,4 oder 6 Genuss-Gutscheine, je nach Aufenthaltsdauer
  • Teilnahme am Wochenprogramm
  • 1 geführte E-Biketour (Mi), Verleih E-Bike nicht inklusive

jetzt buchen
Stubai Super Card Package
Stubai Super Card Package - Wanderurlaub in Tirol miti gratis Bergbahnen!
ab € 199,00

26.05.2018 - 14.10.2018

  • 7 Übernachtungen mit Frühstück
  • Stubai Super Card
  • Stubaier Wanderkarte
  • Eintritt zu den Veranstaltungen des Stubaier Musikkarussells
  • 1 geführte E-Biketour
  • 4 geführte Wanderungen

jetzt buchen
  1. Home   »  
  2. Aktivitäten   »  
  3. Wandern   »  
  4. Genusswandern   »  
  5. Genussrouten   »  
  6. Stubaier Jungrind

Stubaier Jungrind

Wenn Gourmets schwärmen

Länge: 8,3 km
Höhenmeter: ↑ 100 m ↓ 650m
Dauer: 3,5 h
Schwierigkeit: einfach
Startpunkt: Mieders, Talstation Serlesbahnen

Charakterisierung

Wanderung durch typische Tiroler Almlandschaften mit tollen Aussichten ins Stubaital.

Beschreibung

Der Almgasthof Hochserles-Koppeneck, sowie die nur 15 min entfernt liegende Ochsenhütte, laden zum Verweilen ein. Auf ca. halben Weg zwischen der Ochsenhütte und dem Gleinserhof befindet sich die Abzweigung zum Miederer Hochmoor. "Bitte" machen Sie unbedingt einen kurzen Abstecher in diese einzigartige Naturlandschaft. Weite Lärchenwiesen, alte und teilweise verfallene Heustadel sowie Orchideen und fleischfressende Pflanzen warten auf Sie. Danach wieder zurück auf den Hauptweg. Beim Gleinserhof, mit herrlichem Blick über das Tal, genießen wir hausgemachtes Gulasch vom Stubaier Jungrind aus der eigenen Landwirtschaft. Nach dem Einkehrschwung geht es direkt zurück zur Talstation der Serlesbahnen. Kinder fahren lieber mit der Sommerrodelbahn ins Tal. Überlegen Sie daher ob Sie nicht vom Gleinserhof wieder zurück zur Bergstation wandern wollen.

Suchen & Buchen