Filialkirche Medraz

Zu Ehren der Hl. Margaretha

Ein kleiner barocker Zentral- bau, wurde etwa 1746/47 erbaut.

Das durch einen Ausbruch des Ruetzbaches schwer beschädigte Gottes- haus wurde 1833 erneuert. Das Hochaltarbild zeigt die Enthauptung der hl. Margaretha, die Figuren stellen Blasius und Silvester dar.

Eindrucksvoll sind der schöne Tabernakel, die Rokokokanzel sowie ein angeketteter Schmerzensmann.

Kirche in Medraz
Aussenansicht Filialkirche in Medraz
Filialkirche Medraz
Historische Ansicht Kirche Medraz
Historische Holzbrücke in Medraz
×

Suchen & Buchen