Übungsklettersteig Kreuzjoch

Am Kreuzjoch wurde ein „Alpin-Erlebnispark“ eingerichtet.

Charakteristik:
Neben einem Kinder- und Sportklettergarten, Seilrutschen und einer Biwak-Grotte wurden auch 3 Klettersteige von 20 bis 80 Höhenmetern
errichtet. Ideal zum Üben, Kennenlernen und Spaßhaben – immer mit einem herrlichen Panorama vor Augen!

Schwierigkeit: Leicht bis sehr schwierig (je nach Variante).

Beste Jahreszeit: Juni - Oktober

Zeiten / Höhenunterschiede:
Zustieg ........... 15 Min. / 70 Hm
Klettersteig ..... 20-35 Min. / 80 Hm
Abstieg ........... 35 Min. / 150 Hm

Höhenunterschied gesamt: 150 Hm
Zeitaufwand gesamt: 1,5 Std.

Exposition: Nordost

Ausrüstung: Klettersteigset, Helm, mittelfeste Bergschuhe, Sicherungsseil für Kinder und Ungeübte

Talort / Info, Stützpunkt: siehe „Schlicker Klettersteig“

Ausgangspunkt: Bergstation „Kreuzjoch“ der Lifte „Schlick 2000“ (Kreuzjochbahn)

Anreise: siehe „Schlicker Klettersteig“

Zustieg:
15 Min. Von der Bergstation „Kreuzjoch“ kurz in Richtung „Starkenburger Hütte“, dann links (südlich) dem Steig (Lehrpfad) folgen zu Hinweistafel „Panorama-Klettersteig“ und zum Beginn der ersten Sicherungen.

Routen- / Steigverlauf:
Entlang der Sicherungen (A/B) zum ersten Gratturm (B, wieder zurück absteigen) und weiter zum 2. Grataufbau (C). Es folgen zwei Varianten (der „Flying Fox“ gehört nicht zum Klettersteig!): Links etwas leichter (C/D), rechts ein steiler Aufschwung (D/E; kann umgangen werden). Vom letzten Gratturm abwärts in einen Wiesensattel. Hier enden die Sicherungen des Übungs-Klettersteiges und der „Panorama-Klettersteig“ (welcher ab hier keiner mehr ist, da auch keine Sicherungen mehr vorhanden sind!) führt am Kamm weiter bis ins Sennjoch.

Abstieg:
35 Min. Vom Sennjoch nordwestlich unterhalb des Kammes dem Wanderweg folgend zurück zum Kreuzjoch.

Topo Kreuzjoch