Nach stressigen Wochen im Büro und wechselhaftem Wetter freue ich mich schon riesig auf den gemeinsamen Tandemflug mit Florina. Kennengelernt habe ich sie während der gemeinsamen Studienzeit und schon damals hat sie mir versprochen, mich einmal mit ihrem Gleitschirm mitzunehmen.

Das Talent zum Paragliding hat Florina wahrscheinlich bereits in die Wiege gelegt bekommen. Ihre Eltern Monika und Hans Peter waren Mitte der 80er Jahre die ersten „jungen Wilden“, die mit Gleitschirmen vom Elfer ins Tal flogen. Mit der Flugschule Parafly entwickelte sich schnell eine wachsende Szene im Stubai, welche bis heute vor allem die speziellen Flugbedingungen und die komfortablen Aufstiegsmöglichkeiten mittels Gondelbahn schätzt.

Florina konnte den Traum vom Fliegen bereits als Kleinkind im Tandem mit ihren Eltern erleben.  So war es selbstverständlich, dass sie auch die Leidenschaft für diesen schönen Sport entwickelte und fachspezifische Ausbildungen absolvierte. Sie sollte also etwas von ihrem Handwerk verstehen – hoffe ich zumindest vor unserem gemeinsamen Flug.

Wie vereinbart treffen wir uns um 11 Uhr an der Flugschule Parafly, direkt am Landeplatz nahe der Elferbahnen in Neustift. Innerhalb weniger Minuten erreichen wir mit der Gondelbahn den Startplatz, an dem schon reges Treiben herrscht.

Ich bin überrascht wie schnell der Schirm ausgebreitet und die Leinen sortiert sind. Nachdem der Sitzgurt angepasst wurde, ist es dann so weit. Ich verspüre eine leichte Nervosität, Florina gibt eine kurze Einweisung, zählt „1, 2, 3“ und nach wenigen Schritten schweben wir bereits durch die Lüfte.

Der Wind pfeift durch den Schirm und nach dem adrenalinreichen Start kann ich mich etwas entspannen. Mit Begeisterung gewinne ich einen unglaublichen und einzigartigen Blick aus der Vogelperspektive über das Stubaital. Hier oben – 850m über dem Boden, an dünnen Leinen hängend, ist man weit weg vom Trubel im Tal und kann neue Eindrücke sammeln.

Als der Boden dann näherkommt, werde ich noch kurz für die Landung gebrieft. Punktgenau und sanft setzen wir nur wenige Meter von der Flugschule entfernt auf. Mit einem Diplom, Film und vielen Fotos vom Flug wurden die einmaligen Erinnerungen festgehalten und bestätigt.

Ich bin immer noch ziemlich begeistert von unserem Tandemflug und kann nur jedem empfehlen einmal selbst mit einem Paragleiter mitzufliegen.

Wer ein besonderes Spektakel der Fliegerszene erleben möchte, kann vom 10. -12. März den Stubai-Cup in Neustift mit hunderten Paragleitern live bestaunen. Fluginteressierten und Fußgängern ist an diesem Wochenende ebenfalls ein Rahmenprogramm mit Flugshows, Vorträgen, Kinderschminken, super Catering und jeder Menge guter Laune am Eventgelände beim Landeplatz Neustift geboten.

Mehr Infos dazu findet ihr unter: www.parafly.at

 

back